Belegabteilung für Orthopädie

Unsere Patienten stehen im Mittelpunkt unseres Handelns. Wir wünschen uns, dass sie sich auf unserer Station wohl fühlen und bei jedem Kontakt Verständnis, Fachkompetenz und Hilfestellung spüren. Zuverlässigkeit und Freundlichkeit im Umgang miteinander sind für uns grundvoraussetzungen, um Sie als Partner auf Ihrem Weg zurück in die Gesundheit begleiten zu können.


Wir haben den Anspruch, unter Einsatz der uns zur Verfügung stehenden Kräfte so rasch wie möglich den bestmöglichen Zustand für unsere Patienten zu erreichen. Dies bedeutet, medizinisch, technisch und kommunikativ immer auf dem neuesten Stand zu sein. Unsere organisatorischen Abläufe werden ständig hinterfragt und verbessert. Unser Anspruch an Qualität bedingt eine gesicherte Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen. Ein hohes Leistungsniveau im Team durch Verantwortlichkeit und Freude an der Arbeit sind uns wichtig.


Behandlungsspektrum und Schwerpunkte unserer Abteilung:

  • Periduralkatheterbehandlung des Bandscheibenvorfalls 
    (mehr als 6.000 Behandlungsfälle)
  • Künstl. Hüftgelenkersatz (Hüft-Endoprothese)  
  • Künstl. Kniegelenkersatz  (Knie-Endoprothese) 
  • Kniegelenkspiegelung (arthroskopische Untersuchung und Therapie) 
  • Vorfußkorrektur-Operationen (zertifiziert durch die Dt. Gesellschaft für Fußchirurgie) 
  • Schulter-Operationen 
  • Carpaltunnel-Operationen sowie weitere Nervenkompressionssyndrome 
  • Orthopädische Weichteiloperationen  
  • Radiale und focussierte Stoßwellentherapie

 

Die Belegabteilung für Orthopädie ist Teil des "Wirbelsäulenzentrums Wittlich", einer Kooperation der Abt. für Unfallchirurgie, der BA für Orthopädie und der Neurochirurgie:

Die komplexe orthopädische Wirbelsäulentherapie incl. PDK ist in den meisten Fällen eine gute Alternative zur Bandscheiben-OP. Diese Methode bringt schnelle und schonende Hilfe bei starken Schmerzen, die durch einen Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelsäulenbereich bedingt sind.

Ergänzend zum PDK führen wir folgende Injektionen durch:

• Peridurale/epidurale Injektionen (Erreichen der Nervenwurzel ohne Strahlenbelastung)
• Peridurale/sacrale Injektio nen
• Wirbelsäulennahe Injektionen (z.B. Facettenblockaden, therapeutische Lokalanästhesie).


Außerdem bieten wir medikamentenfreie schmerztherapeutische
Verfahren
an wie Manuelle Therapie, Stoßwellentherapie, Physikalische Therapie und Kinesiotaping. Wir veranlassen Hilfsmittelversorgung und Anpassung von Wirbelsäulenbandagen nach Maß sowie Korsetten nach
Gipsabdruck.

Medikamentöse Schmerztherapie bieten wir als Ergänzung und Überbrückung zu den o.g. Verfahren an. Physiotherapeutische Maßnahmen ergänzen unsere Leistungen.

 

Nähere Informationen zu unserer Praxis finden Sie unter:
www.ortho-wittlich.de

Ihre Ansprechpartner

Dr. med. Daniela Negwer

Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie

Fachärztin für Orthopädie

Fachärztin für Chirurgie

Chirotherapie / Sportmedizin

Zertifikat Fußchirurgie der GFCC (Gesellschaft für Fußchirurgie)



Orthopädie Belegärzteteam

Dr. med. Michael Hower

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie



Piotr Truszkowski

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Facharzt für Unfallchirurgie

Facharzt für Chirurgie

Zertifikat Fußchirurgie der GFCC (Gesellschaft für Fußchirurgie)



Praxisadresse:

Bachstrasse 3, 54516 Wittlich

Tel.: 06571/ 8011

Fax: 06571/ 8013

www.ortho-wittlich.de
ortho-wittlich@t-online.de

 

Belegabteilung im 
St. Elisabeth Krankenhaus:

4. OG (Station 41)

Tel.: 06571/ 15-33 700

Fax: 06571/ 15-33 790