Ernährungsmedizin

Die Krankheiten, die in  Zusammenhang mit der Ernährung gebracht werden, reichen von ernährungsabhängigen Krankheiten (z.B. Fettsucht, Mangelernährung, Bluthochdruck), über Krankheiten, die auf Ernährungstherapie ansprechen (z.B. Nierenfunktionseinschränkung, Magen-Darmerkrankungen) bis hin zu Krankheitsbedingter Fehlernährung (z.B. Aufnahmestörung für bestimmte Nährstoffe, Magersucht).


Bei 25% der Krankenhauspatienten lässt sich eine Unter- bzw. Mangelernährung nachweisen, die ein unabhängiger Risikofaktor für Sterblichkeit, Verweildauer und Lebensqualität darstellt. Die frühzeitige, gezielte Erfassung einer Unter-/Mangelernährung sowie eine konsequente ernährungsmedizinische Betreuung steht im Vordergrund unserer Bemühungen.