M.O.B.I.L.I.S. - Ran an den Speck

St. Elisabeth Krankenhaus engagiert sich seit Jahren im M.O.B.I.L.I.S.-Programm für stark übergewichtige Menschen 

Erste Gruppe 2012 / 2013;
Zweite Gruppe 2013 / 2014;


Ein neuer Gruppenstart ist in 2016 geplant! - Jetzt anmelden - 


Wer zu viele Pfunde mit sich herumschleppt, hat es – im wahrsten Sinne des Wortes - schwer. Doch in vielen Fällen lässt sich etwas gegen starkes Übergewicht tun, auch gegen die Folgeerkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck oder Herz-Kreislaufbeschwerden.

 

Das Wittlicher St. Elisabeth Krankenhaus bietet mit dem M.O.B.I.L.I.S Programm stark übergewichtigen Erwachsenen (BMI 30-40 kg/m2) Hilfe an. 

 

Internistin Frau Dr. Anne-Kathrin Keller arbeitet als Oberärztin am Wittlicher Krankenhaus in den Schwerpunkten Diabetologie und Ernährungsmedizin. Laut ihr eignet sich die Wittlicher Klinik in besonderem Maße für dieses Konzept der ambulanten Teilnehmerbetreuung, da hier alle medizinischen und therapeutischen Kompetenzen vor Ort vorhanden sind.

Abnehmen - Motivation ist nicht alles
Mit Übergewicht geht oft eine lange Leidensgeschichte einher und auf anfänglich purzelnde Pfunde folgt nicht selten eine noch größere Gewichtszunahme.

Damit stark Übergewichtige langfristig abnehmen, brauchen sie Pläne zur Verwirklichung ihrer Ziele. Die MOBILIS-qualifizierte Psychologin Doris Neumann-Klas erarbeitet mit den Teilnehmern des Jahresprogramms Verhaltensstrategien für die Bereiche Bewegung und Ernährung.

Im Vordergrund der Bewegungseinheiten stehen kombinierte Kräftigungs- und Ausdauertrainings mit Koordinations- und Entspannungsübungen. Praktische Anleitung dazu gibt der MOBILIS-qualifizierte Physiotherapeut Gerd Neumann.

In allen Ernährungsfragen berät und begleitet Ernährungsberaterin Astrid Lesmeister die Kursmitglieder. Als einfaches Hilfsmittel im Ernährungsalltag dient ihnen eine innovative Lebensmittelampel. Drei ärztliche Untersuchungen durch Teamleiterin Dr. Anne-Kathrin Keller runden das spezielle fachübergreifende Konzept ab.


Der gemeinnützigen Verein M.O.B.I.L.I.S. e.V. mit Sitz in Freiburg im Breisgau organisiert diese bundesweite Initiative, die 2002 von Professoren und Wissenschaftlern der Deutschen Sporthochschule Köln sowie der Uniklinik in Freiburg ins Leben gerufen wurde. Für das einjährige Schulungsprogramm erhebt der Verein eine einmalige Teilnahmegebühr von 785,- € pro Person. Die meisten gesetzlichen Krankenkassen folgen dem Beispiel der Barmer GEK und erstatten den Versicherten nach Kursabschluss bei regelmäßiger Teilnahme 685,- €.

 

Erfahrungsbericht eines Teilnehmers der Gruppe 2013 / 2014 - Heinz Schneider, Kröv (Zwischenbericht: Januar 2014)

 

Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin der im Mai 2012 gestarteten ersten Wittlicher M.O.B.I.L.I.S. Gruppe (Zwischenbericht vom Dezember 2012)

 

Abschlussbericht der 1. Wittlicher M.O.B.I.L.I.S.-Gruppe 2012/2013

 


Interessenten für die geplante Wittlicher Gruppe am St. Elisabeth Krankenhaus können sich unter der Telefonnummer 0761/503910 oder im Internet unter www.mobilis-programm.de informieren und anmelden.


Für weitere Informationen:

M.O.B.I.L.I.S. e.V.-Zentrale Freiburg
Geschäftsführung: Andreas Berg M.A.
Tel.: 0761 / 50 39 1- 0, Fax: 0761 / 50 39 1-17
E-Mail: info@mobilis-programm.de
Guntramstraße 9, 79106 Freiburg