Qualifizierte Entgiftungsbehandlung

Unsere Klinik verfügt über einen Behandlungsschwerpunkt für Menschen, die an einer Abhängigkeit von Alkohol, Medikamenten oder illegalen Drogen leiden. Hierunter versteht man einen inneren Zwang, phasenweise oder kontinuierlich Alkohol,  Medikamente oder illegale Drogen einzunehmen. Die Konsummenge und -häufigkeit steigert sich in aller Regel im Laufe der Zeit. Oftmals verliert man irgendwann die Kontrolle über Beginn, Menge und Beendigung des Konsums und vernachlässigt andere wichtige Dinge im Leben. Im schlimmsten Fall entwickeln sich körperliche Entzugssymptome, wenn man einmal auf das Suchtmittel verzichtet. Spätestens dann sollte man sich einer Entgiftungsbehandlung unterziehen.

 

Ablauf: Während der Entgiftungsbehandlung erhalten Sie von uns unter kontrollierten Bedingungen Medikamente, die etwaige Entzugserscheinungen lindern. In den ersten Tagen werden Sie von uns engmaschig überwacht, um Komplikationen rechtzeitig zu erkennen. Da Komplikationen nicht selten sind, dürfen Sie in den ersten Tagen der Behandlung die Station, auf der sie behandelt werden, nicht verlassen. Wegen der besonders hohen Rückfallgefahr führen wir die Entgiftungsbehandlung bei Konsumenten illegaler Drogen ausschließlich auf unserer geschlossenen Station durch und bitten diese, die Station während der Behandlung nicht zu verlassen und keine Besuche zu empfangen.

 

Suchttherapieprogramm: Alle Entgiftungspatienten sollten an unserem psychoedukativen und motivationsfördernden Therapieprogramm teilnehmen. Hier erhalten Sie Informationen über die Entstehung und die aufrechterhaltenden Bedingungen Ihrer Suchterkrankung, außerdem stellen wir Ihnen weiterführende Therapiemaßnahmen und Wege aus der Sucht vor. Während der Behandlung haben Sie außerdem in regelmäßigen Abständen die Möglichkeit, eine Selbsthilfegruppe des Kreuzbundes Wittlich e.V. kennen zu lernen.

 

Die Anmeldung zu einer Entgiftungsbehandlung erfolgt bei Alkohol- und Medikamentenabhängigen über unseren diensthabenden Arzt (Tel. 06571/15-23130). Es ist hilfreich für uns, wenn Sie Ihr Hausarzt bei uns anmeldet. Ratsam ist es außerdem, bereits vor der Entgiftungsbehandlung mit der örtlichen Suchtberatungsstelle Kontakt aufzunehmen. Von Konsumenten illegaler Drogen verlangen wir zwingend eine vorherige Kontaktaufnahme zu einer Suchtberatungsstelle. Nur deren Mitarbeiter können Sie bei uns zur Entgiftung anmelden.

 

Informationsfaltblatt zu unserem Angebot der Entgiftungsbehandlung

 

 

Kooperationspartner:

 

Suchtberatungsstelle Wittlich, Kurfürstenstr. 6, 54516 Wittlich, Telefon: 06571- 9155-0

Suchtberatungsstelle Bernkastel-Kues, Stiftsweg 1d, 54470 Bernkastel-Kues, Telefon: 06531- 9660-0

Kreuzbund Wittlich e.V., Telefon: 06542-22494, info(at)kreuzbund-wittlich(punkt)de, www.kreuzbund-wittlich.de