Die Lichttherapie

Die Lichttherapie wirkt am besten bei Menschen, die unter einer sog. saisonalen oder Winter-Depression leiden. Sie wird bei uns deshalb ausschließlich in der dunklen Jahreszeit (Oktober bis März) angeboten. Während des restlichen Jahres reicht das normale Sonnenlicht für gewöhnlich aus.

 

Bei dieser Behandlung setzen Sie sich morgens für etwa eine halbe Stunde vor eine sehr helle Lampe, in die Sie in kurzen Abständen hineinschauen müssen. Dadurch kann sich eine saisonale Depression in vielen Fällen bessern oder gar ganz zurückbilden. Manchmal profitieren aber auch Menschen mit anderen Formen der Depression von dieser nebenwirkungsfreien Behandlungsform.

 

Die Behandlung findet im Aufenthaltsraum der Pflegegruppe 4 (Station mit gerontopsychiatrischem Schwerpunkt) statt.