Kunsttherapie

Kunsttherapeutin S. Reichert

Kunsttherapie ist ein prozess- und ressourcenorientiertes Angebot der psychiatrischen und psychotherapeutischen Behandlung. Je nach Indikation findet sie einzeln oder in Gruppen statt und bietet einen besonderen Raum zur kreativen Bewältigung persönlicher Krisen.
 
Ziel kann es sein, das eigene Schicksal aktiv annehmen und gestalten zu können, anstatt sich diesem zu ergeben. Im Umgang mit den zur Verfügung stehenden Materialien (Farbe, Tonerde, Speckstein, Holz) sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Angesichts der besonderen Wirksamkeit von Farbe und Form versuchen wir anzuregen, sich achtsam darauf einzulassen, und in einen heilsamen Umgang mit sich selbst hineinzuwachsen.


Die Kunsttherapie bietet einen geschützten Rahmen, um spielerisch bekannte Wege zu verlassen und neue auszuprobieren. Insbesondere in der Gruppenarbeit können entwicklungshemmende Muster in Frage gestellt und verändert werden. Hierbei wird die Begegnung mit brachliegendem Potenzial gefördert. Häufig werden hilfreiche Impulse geweckt, die ein Gefühl für mögliche Neuordnungen und Lösungen vermitteln.


Jeder kann erfahren, dass er auch in seinen Beeinträchtigungen und Schwierigkeiten Gestalter und Verwandler sein kann.

 

Kunsttherapeutinnen: Sophia Eckardt und Sabine Reichert