Einzel-Psychotherapie

Eine psychotherapeutische Behandlung ist nicht bei allen, aber bei sehr vielen psychischen Störungen sinnvoll. Manchmal ist sie als Begleitbehandlung bei einer medikamentösen Behandlung angebracht, in anderen Fällen steht die Psychotherapie ganz im Vordergrund.

 

Wir bieten unterschiedliche psychotherapeutische Behandlungsverfahren an (in der Hauptsache tiefenpsychologische und verhaltenstherapeutische Verfahren).


Ein Grundsatz psychotherapeutischer Behandlung ist, dass man dadurch in die Lage versetzt werden soll, sich selbst zu helfen. Hierzu soll man zunächst erlernen, Beweggründe des Handelns (sowohl des eigenen wie auch des Handelns anderer Menschen) besser zu erspüren und zu verstehen. Im weiteren Verlauf sollte man auch bereit sein, zwischen den Therapiestunden an sich selbst zu arbeiten. Dies erfordert, dass man Erlerntes ausprobiert bzw. einübt. In manchen Therapieeinheiten bekommt man deshalb ganz gezielt Übungen mit auf den Weg.

 

Wir legen Wert darauf, dass unser Therapieansatz verstanden und nachvollzogen werden kann. Nur dann kann man ihn als Patient für seine Selbsthilfe verinnerlichen. Sollte in unserer Vorgehensweise etwas unklar sein, ermutigen wir unsere Patienten, entsprechend nachzufragen.

Die inhaltlichen Ziele jeder Behandlung werden gemeinsam mit den Patienten erarbeitet, da eine Psychotherapie nur dann erfolgreich sein kann, wenn Therapeut und Patient an denselben Zielen arbeiten.

 

Therapeutisches Konzept der Psychotherapiestation in der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie am Verbundkrankenhaus Bernkastel / Wittlich