Gruppentherapie-Programm Depression

Für alle Patienten mit depressiven Störungen bieten wir ein spezielles Gruppentherapieprogramm von vierwöchiger Dauer an. Dieses besteht aus verschiedenen Modulen. Jeweils einmal täglich zwischen 11 und 12 Uhr findet eines dieser Module statt. Ein Einstieg ist üblicherweise zum Wochenbeginn möglich.

 

Im Modul Psychoedukation Depression erhalten sie ausführliche Informationen über die Ursachen und Auslöser depressiver Störungen, typische Symptome und die gängigen Behandlungsmöglichkeiten. Außerdem erarbeiten wir verschiedene Ansatzpunkte, anhand derer man selbst positiven Einfluss auf den Genesungsprozess nehmen kann. Hierbei ist auch der Austausch mit anderen Betroffenen hilfreich. Dieses Modul findet zweimal wöchentlich statt.

 

Mit dem Modul Walkinggruppe Depression möchten wir dazu animieren, sich wieder mehr körperlich zu betätigen, denn regelmäßige Bewegung ist einer der effektivsten und nebenwirkungsärmsten Ansatzpunkte in der Behandlung und Prävention depressiver Störungen.

 

Mit dem Modul Kunsttherapie Depression wollen wir eine Gelegenheit bieten, dem depressiven Empfinden Ausdruck zu verleihen, aber auch neue Hoffnung auf Genesung zu schöpfen. Die aktive Betätigung kann auch für einen Moment lang Ablenkung verschaffen von negativen Gedanken und Gefühlen. Der Kontakt und die Beziehung zu anderen Betroffenen werden im gemeinsamen Tun gefördert, was ebenfalls oft Entlastung bewirkt.

 

Das Modul Musiktherapie Depression kann ebenfalls hilfreich sein, dem eigenen Empfinden nonverbal Ausdruck zu verleihen, aus sich heraus zu gehen, gesunde Anteile in sich wahrzunehmen und das Lähmende der Depression zu überwinden.