Notfalldienst

  • Alle Notfälle sowohl chirurgisch als auch internistisch können, soweit möglich, im Cusanus Krankenhaus ambulant behandelt werden.
  • Im Fachbereich der Chirurgie werden im Cusanus Krankenhaus nur ambulante Operationen, kleine Eingriffe bei stationären internistischen Patienten (Portkatheter, Schrittmacher, Fußoperationen etc.) und Notoperationen durchgeführt.
  • Patienten mit chirurgischen Erkrankungen werden während der Öffnungszeiten von den Chirurgen des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) behandelt. Außerhalb der Öffnungszeiten des MVZ ist ein chirurgischer Bereitschaftsdienst eingerichtet. Sofern ankommende Patienten stationär chirurgisch behandlungspflichtig sind, werden diese an den Standort Wittlich weitergeleitet. Für Patienten, die ohne Zeitverzug im Cusanus KH operiert werden müssen, ist ein Rufdienst eingerichtet worden.
  • Der Fachbereich für Innere Medizin hat im Cusanus Krankenhaus ab dem 1.2.2008 die Intensivmedizin übernommen. Hier werden alle internistischen und intensivpflichtigen Krankheitsbilder behandelt.
  • Eine DRK-Rettungswache mit Notarztwagen ist dem Haus angegliedert. Der am Standort Bernkastel angesiedelte Notarztwagen wird von Ärzten der Abteilung für Anästhesie und Notfallmedizin  besetzt.
    Hier ist eine 24h notfallmedizinische Versorgung gewährleistet.

 

Nähere Informationen