Ärztl. Bereitschaftsdienstzentrale der niedergelassenen Haus- und Fachärzte (BDZ)

Egal ob Schnittwunde, Bauchschmerz oder Fieber - Krankheitssymptome, die in den Abend- und Nachtstunden oder am Wochenende/Feiertagen auftreten, bringen die Suche nach einem diensthabenden Arzt mit sich.

Während in den Notaufnahmen der Kliniken vorrangig Patienten mit akuten, oft lebensbedrohlichen Verletzungen und Erkrankungen Hilfe finden, sind für Erwachsene und Kinder mit allgemeinen Gesundheitsbeschwerden die niedergelassenen Haus- und Fachärzte der erste Ansprechpartner.

Zu ihrem breiten Leistungsspektrum gehören beispielsweise kleinere Verletzungen wie Schnitt- oder Schürfwunden, Hals-, Bauch oder Ohrenschmerzen, Unwohlsein, Fieber oder Schwindel. An den Abenden, an Feiertagen, Wochenenden und mittwochs von 14:00 Uhr bis donnerstags um 07:00 Uhr übernimmt der Bereitschaftsdienst die ärztliche Versorgung seitens der Haus- und Fachärzte.


Seit 2013 ist die Bereitschaftsdienstzentrale (BDZ) in Trägerschaft der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP) im Wittlicher St. Elisabeth Krankenhaus ansässig. Sie vereint die vorherigen Einzelbereiche Wittlich, Zeltingen/Kröv, Traben-Trarbach sowie Bernkastel-Kues.

 


Kontakt
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Wittlich
im St. Elisabeth Krankenhaus • Koblenzer Straße 91 • 54516 Wittlich



Telefon: 116 117 (bundesweit ohne Vorwahl)


Öffnungszeiten:
    
Mo. 19.00 - Die. 7.00 Uhr
Die. 19.00 - Mit. 7.00 Uhr
Mit.  14.00 - Do. 7.00 Uhr
Do.  19.00 - Fr. 7.00 Uhr
Fr.   16.00 - Mo. 7.00 Uhr

 

an gesetzlichen Feiertagen:    
vom Vorabend des Feiertages,    18:00 Uhr
bis zum nächsten Werktag          07:00 Uhr