Radiologische Diagnostik


Bei Verdacht auf eine Brusterkrankung können bei uns schnell alle weiteren diagnostischen Maßnahmen durchgeführt werden. Die Radiologische Praxis mit Sitz im Wittlicher St. Elisabeth Krankenhaus betreut und begleitet Sie ab diesem Zeitpunkt.

Die genaue Diagnostik beginnt hier meist mit einer Mammographie und einer Mammasonographie. Die Mammographie ist eine Röntgen-Untersuchung, die zur Diagnostik von Veränderungen im Brustgewebe eingesetzt wird. Diese Untersuchung dauert nur wenige Minuten. Es lassen sich, in Kombination mit der klinischen Untersuchung und einer Ultraschalldiagnostik, gutartige und bösartige Veränderungen unterscheiden.

Darüber hinaus kann ein Mamma-MRT sinnvoll sein. Sollte sich der Verdacht auf eine bösartige Erkrankung erhärten, entnehmen wir in fachübergreifender Kooperation zwischen Radiologen und Gynäkologen kurzfristig eine Gewebeprobe.