Moderne Therapie im Darmzentrum

Als Patient des Darmzentrums Wittlich kann man sicher sein, eine sehr moderne, leitliniengerechte Therapie zu erhalten. Selbstverständlich werden neoadjuvante Therapieformen angeboten, d.h. schon vor einer Tumoroperation erhält ein Patient eine hochwirksame Bestrahlung und Chemotherapie.

Erweitert werden die modernen Therapiekonzepte durch die Teilnahme an zukunftsweisenden Studien. Hierbei können den Patienten zusätzlich zu etablierten Methoden auch neue Behandlungsoptionen und -konzepte angeboten werden. Aus der Vielzahl der möglichen Studien haben sich die Ärzte am Darmzentrum im Sinne Ihrer Patienten für die Teilnahme an 1 Studie entschieden. Diese Studie erscheinen aus Sicht der Ärzte besonders medizinisch sinnvoll. Bei jedem Patienten wird geprüft, ob eine Studienteilnahme dem Patienten vorgeschlagen werden soll.

 

 

OCUM

Bei dieser Studie soll die Therapie des Enddarmkrebses optimiert werden. Einige Patienten mit Enddarmkrebs werden mit Bestrahlung und Chemotherapie vorbehandelt, bevor sie operiert werden. Es soll nun die Frage geklärt werden, ob die Kriterien für die Empfehlung zu einer solchen Vorbehandlung in der Vergangenheit zu weit gefasst waren und ob man in Zukunft weniger häufig eine solche Vorbehandlung braucht.

Die Studie wird in Deutschland und in der Schweiz in mehreren Kliniken (multizentrisch) durchgeführt. Studienleiter ist Prof. Dr. Th. Junginger, Universität Mainz.