©psdesign1 / fotolia.de

Kursnummer: 3554

 

Herzwoche 2017

Vortragsveranstaltung: "Schwaches Herz": Diagnose & Therapie der Herzinsuffizienz 22.11.2017 von 16 - 19 Uhr


Datum: 22.11.2017

Zeit: 16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Ort: St. Elisabeth Krankenhaus
Gr. Konferenzraum (1. UG)
Koblenzer Str. 91 • 54516 Wittlich

Kosten (EUR): 0,-

Im Rahmen der jährlichen Herzwoche lädt die Kardiologie des Verbundkrankenhauses Bernkastel / Wittlich am Mittwoch, den 22.11.2017 von 16 - 19.00 Uhr zu einer Vortragsveranstaltung in das St. Elisabeth Krankenhaus ein.

„Auch dieses Jahr“, betont Chefarzt Prof. Dr. Christian Bruch, „beteiligen wir uns im Interesse unserer Patienten wieder gern an den Herzwochen der Deutschen Herzstiftung“. Während von 16 - 17 Uhr die Möglichkeit zur Messung von Blutzucker, Blutdruck und Cholesterin geboten wird, startet ab 17.00 Uhr das Vortragsprogramm, das sich in diesem Jahr um das sogenannte "Schwache Herz" - also die Herzinsuffizienz dreht. Drei Experten beleuchten in ihren Vorträgen die Themen "Ursachen, Symptome und Diagnostik der Herzschwäche", "Schwaches Herz: Was kann der Kardiologe für mich tun" und "Möglichkeiten der Herzchirurgie bei Herzinsuffizienz".

Gerade bei dieser Erkrankung bieten eine frühe Diagnostik und konsequente Behandlung sehr gute Chancen, wirksam gegen sie anzugehen.  An einem Informationsstand berät die Deutsche Herzstiftung rund um die Herzgesundheit. Des Weiteren informiert die Klinik an einem Übungsstand interessierte Laien über die korrekte Durchführung einer Reanimation im Rahmen der ersten Hilfe.

 

Vorträge:

• Herzschwäche (Herzinsuffizienz) – Ursache, Symptome und Diagnostik
Prof. h.c. (IRQ) Dr. Eddicks, Chefarzt Innere Medizin / Kardiologie, MEDIAN Reha-Zentrum Bernkastel-Kues

• Schwaches Herz: Was kann der Kardiologe für mich tun?
Prof. Dr. Bruch, Chefarzt Abteilung für Innere Medizin, St. Elisabeth KH, Wittlich

• Möglichkeiten der Herzchirurgie bei Herzinsuffizienz
Prof. Dr. Friedrich, Chefarzt Abteilung für Herz- und Thoraxchirurgie, Brüderkrankenhaus, Trier