Arbeiten im Verbundkrankenhaus Bernkastel / Wittlich

Das Verbundkrankenhaus Bernkastel / Wittlich ist ein Klinikverbund des Cusanus Krankenhauses in Bernkastel-Kues und des St. Elisabeth Krankenhauses in Wittlich.

Die Klinik verfügt an beiden Standorten über 533 Patientenbetten. Fortschrittliche Medizin und eine professionelle Pflege in der Tradition christlicher Werte stehen in unseren Kliniken für Kompetenz und Nächstenliebe. Rund 1.400 Ärzte, Pflegekräfte, Therapeuten, Service- und Verwaltungsmitarbeiter arbeiten eng zusammen für die bestmögliche Diagnostik, Therapie und Pflege unserer Patienten.

Arbeiten in landschaftlich und kulturell attraktiven Regionen

Das Verbundkrankenhaus hat zwei Klinikstandorte: das Cusanus Krankenhaus in Bernkastel-Kues, eine malerische Stadt an der Mosel, sowie das St. Elisabeth Krankenhaus in Wittlich, gelegen in der Region Vulkaneifel. Obwohl nur rd. 20 km entfernt, sind beide Städte, ihre umgebenden Landschaften und manchmal sogar auch das Wetter sehr unterschiedlich. Viele Einwohner schwören sogar, dass auch der Menschenschlag der Moselaner und der der Eifelaner völlig unterschiedlich seien - aber davon macht sich am besten jeder sein eigenes Bild :)

Beide Städte sind in wunderbare Landschaften eingebettet und liegen im Herzen Europas - nah den Grenzen zu Belgien, Niederlande und Luxemburg, den Benelux-Ländern. Schnell ist man mit den sehr guten Autobahnverbindungen in den Nachbarländern - sei es für einen Einkaufsbummel, verlängerte Wochenenden mit Städtetouren oder auch Ferienaufenthalte. Sowohl die Moselregion als auch die Vulkaneifel ziehen jährlich viele erholungssuchende Touristen an. Baden in Vulkanmaaren, ausgiebiges Wandern, Radtouren oder die Region per Moseldampfer erkunden - alles ist möglich.
Weitere Infos zu den Angeboten beider Städte finden Sie unter dem Menüpunkt "Die Städte Bernkastel-Kues und Wittlich" hier

Mit der Eröffnung der "Hochmoselbrücke" gibt es nun eine schnelle Verbindung zwischen dem Rhein-Main-Gebiet (B50) und den Benelux-Staaten. Die Hochmoselbrücke überspannt die Mosel zwischen Ürzig und Zeltingen-Rachtig (Landkreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz). Sie ist eine der größten Brücken Deutschlands - mit ihren 160 m Höher sogar größer als der Kölner Dom - und ist 1,7 km lang.

 

 

 

 

 

 

 

Was zeichnet uns als Arbeitgeber aus?

Wir bieten unseren Mitarbeitern/-innen:

  • Hohe Vergütung (AVR) und betriebliche Zusatzversorgung (KZVK),
  • Weihnachts- und Urlaubsgeld,
  • moderne und flexible Arbeitszeitmodelle (z.B. Teilzeitarrangements für Berufsrückkehrer)

  • Einführungstage für neue Mitarbeiter
  • jährliche Personalentwicklungsgespräche
  • großes Angebot an berufsbegleitenden Fort- und Weiterbildungen, Fachqualifizierungen etc.
  • moderne medizintechnische Ausstattung, die ein effizientes Arbeiten ermöglicht
  • Jobsicherheit und gute Karriereperspektiven
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur Förderung Ihrer Gesundheit z. B. Rückenschule, Kinästhetik, Gesundheitstage,  Yoga, Wellnesstage etc.

  • attraktives Angebot der Ferienfreizeit (Sommerferien) für Ihre Kinder
  • profitieren Sie von Preisnachlässen beim Personalverkauf
  • kostenfreies Waschen der Dienstkleidung
  • kostenfreie Parkplätze an der Klinik
  • Auszubildende erhalten auf Wunsch und nach Verfügbarkeit die Möglichkeit, ein Zimmer im Wohnheim auf dem Klinikgelände anzumieten
  • gemeinsame Aktivitäten wie: Wallfahrten, Sommerfeste, Konzerte in der Klinik etc.

Unternehmenskultur / Leitbild

Das Leitbild unseres Trägers, der ctt  lebt in unserer täglichen Arbeit. Für uns ist es Ausdruck unserer Ziele und Ideale sowie ein Maßstab unserer Tätigkeit.

Auszug aus dem Leitbild der ctt:

Unser Menschenbild

Bei der Erfüllung unserer Aufgaben lassen wir uns vom biblischen Menschenbild leiten: Der Mensch ist Geschöpf Gottes. Er verdankt Gott sein Dasein und ist ihm verantwortlich. Er lebt in der Geschichte. Er bewegt sich in einer Welt, die sich ständig verändert. Zu seinem Leben gehört auch die Erfahrung von Schwäche, Krankheit und Tod. Und der Mensch ist Ebenbild Gottes. Ihm ist eine Freiheit gegeben, in der er in eigener Verantwortung über sich und sein Tun bestimmt. Er ist berufen und befähigt, die Welt und ihre Geschichte mitzugestalten und, wo dies nicht möglich ist, geduldig zu ertragen. In allem wird er von der liebenden Gegenwart Gottes begleitet. Aus der biblischen Beschreibung des Menschen als Geschöpf und Ebenbild Gottes ergibt sich der Grundsatz für unser gesamtes Wirken: Die Würde und Einzigartigkeit ist gottgegebenes Merkmal aller Menschen, der Patienten und Bewohner, der Mitarbeitenden und aller Partner. Sie zu achten und zu fördern ist oberstes Gebot.

Unser Auftrag
Menschen, die zu uns kommen, befinden sich in einer besonderen Lebenssituation. Wichtig ist uns eine ganzheitliche Betreuung, die dem Bedürfnis der uns Anvertrauten nach Zuwendung, Akzeptanz und Geborgenheit gerecht wird. Deshalb respektieren wir die Persönlichkeitsrechte des Einzelnen in jeder Situation, insbesondere das Recht auf Information, Privatsphäre und Datenschutz. Die berechtigten Anliegen der Angehörigen respektieren wir. Wir haben Geduld, zeigen, wo es nötig ist, aber auch Grenzen auf. Wir nehmen uns Zeit, um die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer Patienten und Bewohner wiederherzustellen, zu fördern und zu erhalten. Wir helfen Menschen, Alter, Krankheit oder Behinderung auch als Chance zu persönlicher Weiterentwicklung zu begreifen.

Unabhängig von Volkszugehörigkeit, Religion, Geschlecht, gesellschaftlichem Ansehen, Einkommen und Alter achten wir die Menschen. Niemanden weisen wir ab, der unserer Hilfe bedarf. Sterbenden gilt unsere besondere Achtsamkeit. Zum Angebot unserer Einrichtungen gehören die konfessionelle Seelsorge und eine christlich geprägte Unternehmenskultur. Die Religionsausübung und die religiöse Betreuung von Menschen nichtchristlicher Religionen ermöglichen wir.

Die Anwendung medizinischer und pflegerischer Verfahren orientiert sich an ihrer Notwendigkeit und am Willen des Patienten bzw. des Bewohners. Wir akzeptieren die Entscheidung des Patienten bzw. des Bewohners oder seines gesetzlichen Vertreters, auch dann, wenn sie sich gegen die von uns vorgeschlagene Maßnahme richtet. Bei entscheidungsunfähigen Patienten und Bewohnern orientieren wir uns am geltenden Recht. Vorrangig gelten in allen Bereichen unseres Unternehmens die Prinzipien einer christlichen Ethik. Zur kontinuierlichen Verbesserung ihrer Angebote setzen unsere Einrichtungen ein werteorientiertes, systematisches Qualitätsmanagement ein, das alle Ebenen einbezieht.

Kontakt

Ansprechpartner

Für Interessenten aus dem ärztlichen Dienst:

Frau Jeannette Diederichs, Personalleitung
Telefon 06571 15-30110  
E-Mail j.diederichs@verbund-krankenhaus.de

 

Für Interessenten in Pflege, Verwaltung und Technik:

Herr Guido Mühlstroh, Personalabteilung
Telefon 06571 15-30126  
E-Mail g.muehlstroh@verbund-krankenhaus.de oder an
bewerbungen@verbund-krankenhaus.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies auf dieser Webseite. Einige von ihnen sind notwendig, während andere helfen, unsere Webseite zu verbessern. Bitte akzeptieren Sie alle Cookies. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.