Gottes Segen, aber auch Mut und Kraft

Liebe Patientinnen und Patienten, 

Mit Ihrem Aufenthalt im Krankenhaus werden Sie aus Ihrer vertrauten Umgebung herausgenommen. Neben der medizinisch/pflegerischen Betreuung und Hilfe möchten wir von der katholischen Seelsorge an Ihrer Seite sein. Das Pflegepersonal weiß, wer aus dem Seelsorgeteam für Ihre Station Ansprechpartner/in  ist und hilft bei der Kontaktaufnahme.Wir suchen mit Ihnen nach Hoffnung und Zuversicht für Sie persönlich, sind aber auch bereit Fragen und Unsicherheit mit auszuhalten. Dafür nehmen wir uns Zeit und hören Ihnen zu. Wir teilen mit Ihnen auch Sprachlosigkeit und Schweigen.  Unser Angebot ist offen für jede und jeden, unabhängig von der religiösen oder weltanschaulichen Orientierung.

Auf eine Begegnung mit Ihnen und Ihren Angehörigen freuen wir uns.
Wir wünschen Ihnen Gottes Segen, aber auch Mut und Kraft.

Ihre katholische Seelsorge im Krankenhaus. 

Unsere Angebote

  • Besuche in den Krankenzimmern
  • Persönliche Aussprache und Begleitung
  • Gespräch mit den Angehörigen und den Mitarbeiter/innen
  • Gottesdienste und gemeinsames Gebet auf den Krankenzimmern
  • Krankensegnung und Verabschiedungsfeier

Sakramentenspendung

  • Eucharistie
  • Krankensalbung
  • Beichte

St. Elisabeth Krankenhaus, Wittlich

Krankenhauskapelle (4. Stock)

Unsere Kapelle lädt ein zum persönlichen Gebet, zum Anzünden einer Kerze und zur Einkehr und Stille. Sie können Ihre Anliegen unserem Fürbittenbuch anvertrauen. Die Kapelle ist geöffnet von 7:30 Uhr bis 22:00 Uhr.

Die Namenspatronin unserer Klinik ist die Hl. Elisabeth von Thüringen

Gottesdienste in der Kapelle

Wir laden Sie und Ihre Angehörigen  zur Mitfeier der Gottesdienste, die in den Anliegen der Kranken und des Hauses gefeiert werden, ein. Unsere Gottesdienstzeiten sind: samstags um 16:00 Uhr. 

Die Gottesdienste werden über im Fernsehen Kanal 25 zur Mitfeier in den Krankenzimmern übertragen.

Kommunionspendung im Krankenzimmer

Die Hl. Kommunion wird am Samstag in Verbindung mit dem Gottesdienst in die Krankenzimmer gebracht. Sie werden gefragt, ob Sie daran teilnehmen möchten. Gerne können Sie sich beim Pflegepersonal melden.

Raum der Stille

Zeit für Stille und Besinnung  - dafür ist oft kein Raum. Doch gerade ein Aufenthalt im Krankenhaus durchbricht unseren gewohnten Lebensrhythmus. Vieles wird uns in dieser Zeit auch innerlich bewegen. Sorgen um die Gesundheit, um die Zukunft, aber auch Freude über eine anstehende Geburt oder das Geschenk eines neuen Lebensabschnittes – ebenso aber auch Fragen nach Vergänglichkeit, Tod und Abschied nehmen. Patienten, Besucher und Mitarbeiter im Verbundkrankenhaus haben die Möglichkeit, wie in einer "Oase" Zuflucht zu suchen und Kraft in der Stille zu schöpfen. Der "Raum der Stille" (im 1. UG) steht Tag und Nacht zur Verfügung. Stille kann eine heilsame Wirkung haben. Schon viele haben in der Stille Gottes Nähe verspürt und eine neue Perspektive für sich gefunden. Im Schweigen und Hören, im Fragen und Klagen, aber auch im Singen und Beten, ob allein oder gemeinsam, wird hier Raum geschaffen, dem Gott zu begegnen, der die Quelle allen Lebens ist.

Wenn Sie den Raum der Stille wieder verlassen, hoffen wir, dass Sie Ihren Weg gestärkt weiter gehen können. Gottes Friede sei mit Ihnen, sein Segen begleite Sie, wohin Sie jetzt auch gehen.

Sternenkinder

Menschen, die den Tod ihres Kindes erleben müssen, tragen diese Erfahrung sehr tief in sich. Es bewegt sie, bewusst oder unbewusst auf lange Zeit oder sogar ihr ganzes Leben lang. Der Tod eines Kindes hinterlässt Spuren und eine ganz eigene Form von Trauer. Eine Trauer, die besondere Fragen stellt, die wir als Menschen nicht immer beantworten können.
Den dringenden Bedarf für einen speziellen Ort des Trostes erfuhren Mitarbeiter des Verbundkrankenhauses Bernkastel / Wittlich durch Gespräche mit trauernden Eltern und Angehörigen. Da es ein solches Angebot in Wittlich nicht gab, machte sich eine Arbeitsgruppe der Verbundklinik vor einem Jahr auf den Weg, um engagierte und unterstützende Kräfte zu bündeln und einen Ort des Trostes und des Friedens für die betroffenen Eltern und Angehörigen zu ermöglichen. Durch die Unterstützung der Stadtverwaltung Wittlich und der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich konnte ein passender Bereich im Friedhof Burgstraße gefunden und die Grünflächen- und Wegeaufarbeitung durchgeführt werden.
Im Zentrum des neuen Bereiches wird ein besonderer Gedenkstein stehen, dessen Realisierung durch Spendengelder von Menschen und Institutionen unserer Region finanziert wurde. Die Skulptur wird von allen Seiten zugänglich sein und soll Raum lassen für Fragen, Interpretationen und Antworten. Stark reliefierte Hände symbolisieren Geborgenheit, Schutz und Annahme, jedoch auch Loslassen. „Das Leben kann als Geschenk begriffen werden und nicht als Besitz“ so Stefan von Wirtz, Koordinator dieses Projektes am Verbundkrankenhaus. Ein halbbearbeiteter, unfertiger Sockel wird das „sensible Gebilde“ tragen; seine Bruchkanten weisen symbolisch auf Entstehung, Entwicklung und Herkunft des Lebens hin. Das neue Kindergrabfeld will Trost spenden sowie Frieden und Begegnung für Menschen aller Religionen und Kulturen ermöglichen.

Cusanus Krankenhaus, Bernkastel-Kues

Gottesdienste in der Krankenhauskapelle (EG)

Wir laden Sie und Ihre Angehörigen zur Mitfeier des Gottesdienstes am Donnerstag um 18:30 Uhr, der in den Anliegen der Kranken und des Hauses gefeiert wird, ein. Der Gottesdienst wird über den Fernsehkanal 40 zur Mitfeier in den Krankenzimmern übertragen.

Unsere Kapelle lädt ein zum persönlichen Gebet und zur Einkehr und Stille. Sie können Ihre Anliegen unserem Fürbittenbuch anvertrauen.

Kommunionspendung im Krankenzimmer

Die Hl. Kommunion wird in Verbindung mit dem Gottesdienst in die Krankenzimmer gebracht. Sie werden gefragt, ob Sie daran teilnehmen möchten. Gerne können Sie sich beim Pflegepersonal melden. 

Raum der Stille

Zeit für Stille und Besinnung  - dafür ist oft kein Raum. Doch gerade ein Aufenthalt im Krankenhaus durchbricht unseren gewohnten Lebensrhythmus. Vieles wird uns in dieser Zeit auch innerlich bewegen. Sorgen um die Gesundheit, um die Zukunft, aber auch Freude über eine anstehende Geburt oder das Geschenk eines neuen Lebensabschnittes – ebenso aber auch Fragen nach Vergänglichkeit, Tod und Abschied nehmen. Patienten, Besucher und Mitarbeiter im Verbundkrankenhaus haben die Möglichkeit, wie in einer "Oase" Zuflucht zu suchen und Kraft in der Stille zu schöpfen.Der "Raum der Stille" im EG  steht Tag und Nacht zur Verfügung. Stille kann eine heilsame Wirkung haben. Schon viele haben in der Stille Gottes Nähe verspürt und eine neue Perspektive für sich gefunden. Im Schweigen und Hören, im Fragen und Klagen, aber auch im Singen und Beten, ob allein oder gemeinsam, wird hier Raum geschaffen, dem Gott zu begegnen, der die Quelle allen Lebens ist.

Wenn Sie den Raum der Stille wieder verlassen, hoffen wir, dass Sie Ihren Weg gestärkt weiter gehen können. Gottes Friede sei mit Ihnen, sein Segen begleite Sie, wohin Sie jetzt auch gehen.

Kontakt

Katholische Seelsorge
Pater Gerd Frenschkowski
Tel.: 06571 / 15-31910

Pastoralreferentin Monika Hartmann
Tel.: 06571/15-3 19 12

Evangelische Seelsorge
Pfarrer Rudolf Groß
Tel.: 06571-20296

Ev. Gemeindebüro
Tel.: 06571-7449

Herr Pfarrer Groß und ein Team der Kirchengemeinde sind am Mittwochvormittag zum Gespräch mit Ihnen im Haus.