Zentrale Patientenaufnahme (ZPA)

Eine interdisziplinäre Versorgung durch speziell erfahrenes Fachpersonal, ein eingespieltes Notfallmanagement, modernste Diagnostik und Überwachungsmöglichkeiten sowie kurze Wege und verringerte Wartezeiten - dies sind die entscheidenden Trümpfe der Zentralen Patientenaufnahme des Verbundkrankenhauses - zum Wohle der Patienten unserer Region.
Eingewiesene oder als Notfall eintreffende Patienten werden hier betreut, diagnostiziert und behandelt. Hier entscheidet sich, ob der Patient die Klinik wieder verlassen kann oder zur stationären Behandlung verbleibt. Speziell für diesen Bereich geschulte Pflegekräfte bilden zusammen mit Internisten und Chirurgen ein kompetentes Team zur Versorgung der Patienten nach interdisziplinär und interprofessionell erarbeiteten Standards auf höchstem Niveau. Fachärzte anderer Disziplinen des Hauses werden bei Bedarf hinzugezogen.

Für Notfallpatienten und Rettungsdienste steht mit dieser Abteilung eine zentrale Anlaufstelle direkt im Erdgeschoss der Klinik zur Verfügung.
Die Zentrale Patientenaufnahme ist 24h täglich besetzt.

Für niedergelassene Ärzte, kooperierende Krankenhäuser und für Pflegeeinrichtungen ist die ZPA ein kompetenter, immer erreichbarer Ansprechpartner für alle organisatorischen und medizinisch-fachlichen Fragen. So kann z.B. ein einweisender Hausarzt spezielle Probleme und Besonderheiten bei der Behandlung seines Patienten direkt mit den diensthabenden Ärzten in der Aufnahme besprechen und damit wertvolles Vorwissen weitergeben.

Vorteile der ZPA: 

  • Klare Wege für den Rettungsdienst und Notfallpatienten
  • Feste Ansprechpartner für niedergelassene Ärzte
  • Optimale Terminplanung
  • Verkürzte Wartezeiten für Patienten
  • Kompetente, interdisziplinäre Diagnostik und Therapie
  • Beschleunigung patientenbezogener Abläufe
  • Zentrale Patientenlenkung
  • Interprofessionelle Prozessorganisation mit strukturierten Vorgaben zum weiteren Behandlungsablauf.

Räumliche Ausstattung der ZPA:

  • Wartezimmer
  • Empfangsbereich / Rezeption
  • 4 Untersuchungsräume / Monitoring
  • 1 Behandlungsraum
  • 1 Eingriffsraum für kleine OP`s
  • 2 Patientenzimmer (4 Betten)
  • 2 Bereitschaftszimmer
  • 1 Lager

Diagnostik-Möglichkeiten in der ZPA:  

  • Monitoring der Vitalparameter
  • Klinische Untersuchung
  • Labor
  • EKG 
  • Sonographie
  • Röntgen
  • Endoskopie

Personelle Besetzung:

  • Die ärztliche Besetzung besteht im Regeldienst aus einem Viszeralchirurgen, einem Unfallchirurgen und zwei Fachärzten für Innere Medizin. 
  • Fachärzte anderer medizinischer Bereiche werden bei Bedarf hinzugezogen. 
  • Die ärztliche und pflegerische Besetzung wird täglich im 24 h Betrieb gewährleistet.
Kontakt

Ihre Ansprechpartner

Zentrale Patientenaufnahme
St. Elisabeth Krankenhaus, Wittlich

Stationsleitung:
Ansgar Mergen
Stellvertretende Stationsleitung:
Anke Sonntag, Eva Bartmann

Tel.: 06571/15- 3 20 00
Fax: 06571/15- 3 20 90
E-Mail: zpa@verbund-krankenhaus.de

Verbundkrankenhaus Bernkastel / Wittlich
Koblenzer Str. 91
54516 Wittlich

""