Palliativmedizin

Seit November 2008 weist der Landesbettenplan für das Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich einen Schwerpunkt Palliativmedizin mit 4 Betten am Standort Cusanus Krankenhaus in Bernkastel-Kues aus. Hier werden Tumorpatienten und andere Patienten mit unheilbaren Erkrankungen und begrenzter Lebenserwartung behandelt und umfassend betreut, die einer akutstationären Therapie bedürfen. Im Mittelpunkt der Versorgung steht die Begleitung des Kranken und seiner Angehörigen.

Nach Möglichkeit können unsere Patienten, nach erfolgter Symptomeinstellung und bei erfolgreicher Bewältigung eventueller emotionaler und/oder sozialer Probleme, wieder in ihr gewohntes Lebensumfeld entlassen werden.  Oberstes Ziel unserer Bemühungen ist es, die Lebensqualität der Patienten selbstbestimmt zu steigern.

Informationsfaltblatt Palliativmedizin im Cusanus Krankenhaus

Kriterien für den stationäre Aufenthalt

Für eine stationäre Aufnahme ist eine Einweisung durch den behandelnden Haus- bzw. Facharzt erforderlich sowie ein Abstimmungsgespräch mit dem leitenden Oberarzt Dr. med. Michael Zimmer. Die stationäre Aufnahme empfiehlt sich bei:

  • fortschreitende Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung
  • mit stark ausgeprägten Symptomen wie Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Atemnot, Unruhe, Angst, etc.
  • unzureichende häusliche Versorgung.

Interdisziplinäres Behandlungsteam

Unser multiprofessionelles Team besteht aus Fachärzten für Anästhesie mit Zusatzausbildung in Palliativmedizin, speziell palliativmedizinisch geschultem Pflegepersonal, Sozialarbeitern, Psychologen, Psychoonkologen, Physiotherapeuten, Seelsorgern und ehrenamtlichen Helfern sowie ambulanten Hospizdiensten.

Spenden für die Palliativstation

In unseren Bemühungen für eine stetige Verbesserung der Stationsausstattung und bei der Gestaltung einer möglichst wohnlichen Atmosphäre unserer Palliativeinheit, sind wir sehr dankbar für finanzielle Unterstützung durch Spenden. Für unsere Palliativeinheit wurde daher ein eigenes Spendenkonto eingerichtet mit folgender Bankverbindung:

Sparkasse Mittelmosel-Eifel, Mosel Hunsrück
IBAN: DE82 5875 1230 0032 2686 09
Stichwort: „Spende Palliativstation“

Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Unterstützung!

Palliativmedizin (von lat. Pallium – Mantel) bedeutet: Akzeptanz des Lebens und des Sterbens, die Integration der menschlichen, psychischen, sozialen, medizinischen, pflegerischen und spirituellen Bedürfnisse. Palliativmedizin bejaht das Leben und sieht den Tod als normalen Prozess an. Sie will den Tod weder beschleunigen, noch hinauszögern.
„Nicht dem Leben mehr Tage hinzufügen, sondern den Tagen mehr Leben geben!“ - Cicely Saunders (Begründerin des 1. Hospiz 1967 in London)

Kontakt

Cusanus Krankenhaus, Bernkastel-Kues
Palliativstation
Karl-Binz-Weg 12 • 54470 Bernkastel-Kues

Telefon:

06531 / 58-1 39 86 (Station)
06531 / 58-1 33 15 (Sekretariat)
06531 / 58-0 (Information / Pforte)
Fax: 06531 / 58-1 33 90

St. Elisabeth Krankenhaus, Wittlich
Palliativmedizin
Koblenzer Str. 91 • 54516 Wittlich

Telefon:
06571 / 15-3 21 15 (Sekretariat WIL)
06571 / 15-0 (Information / Pforte)
Fax: 06571 / 15-3 21 15

mail: anaesthesie@verbund-krankenhaus.de