Stationäre Schmerztherapie im Cusanus Krankenhaus, Bernkastel-Kues

Ziel der Schmerzstation ist es, insbesondere die multimodale Versorgung von chronischen Schmerzpatienten durch abgestimmte Konzepte und durch die Möglichkeit einer ambulanten Mitbetreuung zu verbessern. Unter der Leitung von Oberarzt Dr. med. Michael Zimmer wurde hier ein qualifiziertes Team aufgebaut, um sich diesen schwierigen Aufgaben zu stellen.

Hier werden jährlich weit über 200 Patienten im stationären Bereich behandelt, wobei neben der ausführlichen Schmerzanalyse und dem Erarbeiten eines langfristig ausgelegten Therapieplanes auch kurzfristig invasive Methoden wie Schmerzkatheter zur Anwendung kommen. Da der chronische Schmerz oft sehr viele unterschiedliche Ausprägungen an Krankheitsformen und Erleben zeigt, ist es wichtig, den ganzen Menschen anzusprechen und die Entstehung einer Schmerzerkrankung als eine Krankheit anzusehen, die den Menschen in all seinen Dimensionen einschränken kann. Umso wichtiger ist es multimodale Therapieansätze zu suchen und so besteht das Behandlungsteam nicht nur aus Anästhesisten, sondern auch aus Psychiatern, Physiotherapeuten, speziell geschulten Krankenpflegepersonal, den Mitarbeitern des Sozialdienstes und Psychoonkolgen. In wöchentlichen Teambesprechungen werden hier Patienten einem für sie individuellen Programm zugeordnet.

Ein besonderer Schwerpunkt im Bereich der Schmerztherapie liegt in der Behandlung von Schmerzsyndromen, die mit Nervenschmerzen einhergehen sowie auch die Behandlung des CRPS, früher Morbus Sudeck genannt. Hier handelt es sich um eine Erkrankung, die sehr häufig nach Arm- und Beinbrüchen mit langer Ruhigstellung entsteht. Ein weiterer Schwerpunkt ist die effektive Therapie bei akuten und chronischen Rückenschmerzen, die auch mutlimodal ausgerichtet ist sowie die Behandlung verschiedener Kopfschmerzsyndrome. Das Hauptziel ist immer, die Erarbeitung von Therapieansätzen, die weit über die stationäre Behandlung hinaus wirken sollen und in das tägliche Leben mitgenommen werden können.

In den Bereichen unserer Schmerztherapie oder Palliativmedizin arbeiten besonders geschultes Pflegepersonal, Psychologen, Physiotherapeuten und Ärzte eng zusammen, um Ihnen schnellstmöglich aber umfassend helfen zu können.

Für eine stationäre Behandlung benötigen Sie eine stationäre Einweisung. Zur Beurteilung der Notwendigkeit einer stationären Therapie, sollte eine ambulante Vorstellung (MVZ) vorausgehen.

Die Terminvereinbarung erfolgt über die beiden Abteilungssekretariate:

Wittlich:                                                   Bernkastel-Kues:
06571/15-3 21 15                               06531/58-1 33 15
 

Kontakt

Kontakt

Dr. med. Michael Zimmer, Oberarzt
m.zimmer@verbund-krankenhaus.de

Cusanus Krankenhaus
Schmerztherapie 

Karl-Binz Weg 12 • 54470 Bernkastel-Kues

Sekretariat: Sabine Neukirch, Eva Schieren
Tel.: 06531/ 58-1 33 15
Fax: 06531/ 58-1 33 91
anaesthesie@verbund-krankenhaus.de

St. Elisabeth Krankenhaus, Wittlich
Schmerztherapie
Koblenzer Str. 91, 54516 Wittlich

Sekretariat: Eva Senselamet, Martina Bauer, Anke Feider
Tel.: 06571/ 15- 3 21 15
Fax: 06571/ 15- 3 21 90
anaesthesie@verbund-krankenhaus.de

Die Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind notwendig, während andere helfen, unsere Webseite zu verbessern. Bitte akzeptieren Sie alle Cookies. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies klicken Sie bitte auf Details.

Weitere Informationen zum Datenschutz.