Informationen für Ärzte

Mit formal 20 Planbetten sind wir zwar offiziell die kleinste Kinderabteilung in Rheinland-Pfalz, haben aber durch den weiten Einzugsbereich der Eifel ein sehr breites Krankheitsspektrum. (Stellenschlüssel: 1 Chefarzt / 2 Oberärzte / 1 Funktionsoberärztin / 6,5 Assistenzärzte).
Zusätzlich betreuen wir vier umliegende Geburtskliniken, denen wir mit einem Frühgeborenen-Abholdienst (als anerkannter perinatologischer Schwerpunkt ab der 32. SSW) zur Verfügung stehen.

Unsere stationäre Fallzahl liegt jährlich bei 1.600 - sie wird ergänzt um rund 10.000 ambulante Behandlungsfälle p.a..

<<Unser Leistungsspektrum>>

In unserer Umgebung haben wir viele sehr qualifizierte niedergelassene Kinderärzte, mit denen wir eng zusammenarbeiten. Durch die räumliche Weite der Eifel und des Hunsrücks wird ein erheblicher Teil von Kindern auch in allgemeinmedizinischen Praxen behandelt.


Die Ausbildung unserer Assistenzärzte hat einen hohen Stellenwert. Dazu ist die Hierarchie flach, die Oberärzte auf Station sind jederzeit ansprechbar und bereit, sofort auf einen Patienten oder bei einer Ultraschalluntersuchung mit zuzuschauen. An die Sonographie wird jeder Assistent sofort herangeführt, auch wenn es außer Frage steht, dass der Besuch eines systematischen Ultraschallkurses unbedingt sinnvoll ist. Dies wird – wie andere Fortbildungen auch – vom Haus finanziell unterstützt.
Zumindest außerhalb der Schulferien führen wir jeden Dienstag-Morgen eine abteilungsinterne Fortbildung durch. Dazu ist jeder einmal mit der Vorbereitung (nach eigenem Themenintresse) dran, naturgemäß berichten Chef- und Oberärzte am häufigsten, u.a. auch von Kongressen,... Genauso wird die tägliche Morgenbesprechung wie auch die Chefvisite regelmäßig für kurze Fortbildungseinheiten genutzt.

Trotz einer durchschnittlichen Verweildauer von 3,5 Tagen (incl. der Frühgeborenen) und wechselnder Dienste versuchen wir – mit Erfolg – die Stationseinteilung so zu gestalten, dass die Eltern die gesamte Woche über den selben Arzt als Ansprechpartner haben.

Eine Stationssekretärin entlastet uns von vielen formalen Tätigkeiten, Die DRG-Kodierung erfolgt durch Mitarbeiter des Medizin-Controllings (kontrolliert von den Oberärzten), Arztbriefe versuchen wir kurz und prägnant zu halten (u.a. durch entsprechende Formulare). Grundsätzlich behandeln wir alle auftretenden Krankheitsbilder. Ausnahmen sind die Onkologie, die Extremneonatologie (23. – 31.SSW) und die längerfristig intensivpflichtigen älteren Kinder, die im nächstgelegenen akademischen Lehrkrankenhaus, dem Mutterhaus Trier, qualifiziert betreut werden.

Für die Arbeit auf Station haben wir zahlreiche nützliche Dokumente entwickelt, die den Alltag praktisch unterstützen. Fotoarchiv – ca. 2000-3000 Fotos sind digital archiviert und katalogisiert und die Nutzung für Unterrichtszwecke ist uns von den Eltern gestattet wurden.


Kontakt

Kontakt

Chefarzt:
Dr. med. Klaus Mahler 
Arzt für Kinderheilkunde

Sekretariat: 
Frau Christa Roth-Coniglio, Frau Theresa Steffes
Tel.: 06571/15- 32 715
Fax: 06571/15- 32 790
E-Mail: paediatrie@verbund-krankenhaus.de



Hilfe in Notfällen: 

  • BDZ Wittlich - bei akuten Erkrankungen, während der Schließzeiten der Kinderarztpraxen
  • Vergiftungszentrale Mainz: 
    Tel.: 06131/ 19240
  • Augenärztlicher Notdienst 
    Tel.: 06531/ 94477 oder 
    Tel.: 0180 5798999
  • Zahnärztlicher Notdienst 
    Tel: 01805/ 065 100

Die Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind notwendig, während andere helfen, unsere Webseite zu verbessern. Bitte akzeptieren Sie alle Cookies. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies klicken Sie bitte auf Details.

Weitere Informationen zum Datenschutz.