21.09.19: Aktionstag zur Wiederbelebung

21.09.2019 10:00 Uhr – 14:00 Uhr

Hilfe im Notfall: jeder kann Leben retten

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche zur Wiederbelebung präsentiert das Verbundkrankenhaus Bernkastel / Wittlich am Samstag, den 21. September 2019 im Wittlicher Einkaufszentrum BUNGERT welche lebensrettenden Maßnahmen im Notfall wichtig sind.

Am Informationsstand im Foyer geben von 10 – 14 Uhr Markus Wanken, Facharzt für Anästhesie und stellvertretender Leitender Hubschrauberarzt, sowie der Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und MegaCode-Trainer Emmerich Berg wichtige Tipps zu Wiederbelebungsmaßnahmen und zur Funktionsweise eines Automatischen Defibrillators. Ziel der Aktion ist es, Menschen die Angst zu nehmen, um im Notfall Erste Hilfe leisten zu können.

Ob beim Autofahren oder in der Fußgängerzone – jedem kann es passieren, als erster bei einem Notfall einzutreffen. Jährlich erleiden in Deutschland über 50.000 Menschen außerhalb einer Klinik einen plötzlichen Herzstillstand. Nur jeder zehnte Betroffene überlebt, denn bei einem plötzlichen Herzstillstand kommt es innerhalb von 3-5 Minuten zu irreversiblen Schäden im Gehirn. Eine sofortige Herzdruckmassage kann hier den nötigen Blutfluss sicherstellen und steigert damit die Überlebenswahrscheinlichkeit um das Zwei- bis Vierfache. Laut Angaben des Deutschen Reanimationsregisters lag die Quote der Laienreanimation 2017 bei 42% - also nur rund jeder zweite Laie fühlte sich sicher genug, Betroffenen mit der lebensrettenden Herz-Druckmassage zu helfen.

Markus Wanken: „Eine Wiederbelebung beginnt mit den drei Schritten: Prüfen - Rufen - Drücken. Am Aktionsstand wollen wir zeigen, wie leicht Helfen sein kann und damit mehr Menschen befähigen im Notfall Leben zu retten. Man kann nichts falsch machen, außer nicht zu helfen!“


Ort: 10 - 14 Uhr im Foyer des BUNGERT Einkaufszentrums, Wittlich
Organisator: Abt. für Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie und Palliativmedizin

Kontakt

Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich

St. Elisabeth Krankenhaus
Koblenzer Str. 91 • 54516 Wittlich
Telefon: 06571/ 15-0
Telefax: 06571/ 15-39 990
Pforte / Info besetzt: 24 h 

Geburtshilfe Kreißsaal: 06571 / 15-32 501
Zentrale Notaufnahme:
ambulant Tel.:06571 / 15-32 000
stationär Tel.: 06571 / 15-32 001

Anmeldung Aufnahme für
geplante Eingriffe:
Tel.: 06571 / 15-32 003

BG-Sprechstunde:
Tel.: 06571 / 15-32 301

Cusanus Krankenhaus
Karl-Binz-Weg 12 • 54470 Bernkastel-Kues
Telefon: 06531/58-0
Telefax: 06531/ 58-1 99 90
Pforte / Info besetzt: 5.30 - 21.30 Uhr

Die Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind notwendig, während andere helfen, unsere Webseite zu verbessern. Bitte akzeptieren Sie alle Cookies. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies klicken Sie bitte auf Details.

Weitere Informationen zum Datenschutz.